VOGUE SALON & SWAROVSKI PRÄSENTIEREN DESIGNER-PARTNERSCHAFTEN ZUR MBFWB

Anlässlich der Fashion Week Berlin haben sich das Fashion-Leitmedium VOGUE und das weltweit agierende Kristallunternehmen Swarovski zur Initiative „VOGUE Salon in Partnerschaft mit Swarovski“ zusammengeschlossen. Talentierte Designer erhalten dabei die Möglichkeit, ihre Kollektionen aus und mit Swarovski Kristall zu gestalten. Zur Berlin Fashion Week präsentieren die beiden Partner die exklusiven Kreationen der Designer am 28. Juni im Palais am Festungsgraben auf der VOGUE Salon Soirée sowie am 29. Juni im VOGUE Salon im Kronprinzenpalais.

Mit einer von Christiane Arp und Nadja Swarovski kuratierten Auswahl aufstrebender Designtalente feiert der „VOGUE Salon in Partnerschaft mit Swarovski“ Premiere. Eine Initiative, die Industriepraxis und Kreativität miteinander vereint: VOGUE, Leitmedium der Modebranche, und Swarovski, führender Hersteller von Premiumkristallen und weltberühmte Schmuckmarke, bieten den Designern René Storck, Michael Sontag, Augustin Teboul, Dawid Tomaszewski, Maria Hoermanseder und Galvan zur Berlin Fashion Week eine Plattform, ihre Kreationen mit Swarovski Kristall dem Fachpublikum und der Modeöffentlichkeit zu präsentieren.

Die Partnerschaft mit Swarovski hat für uns einen ganz besonderen Stellenwert. Wir bekommen damit die Möglichkeit, das Konzept des VOGUE Salons inhaltlich weiterzuentwickeln. Das Bekenntnis zum VOGUE Salon durch ein in der Nachwuchsförderung so erfahrenes Unternehmen ist eine großartige Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind.Christiane Arp, Chefredakteurin VOGUE und Initiatorin des VOGUE SALON.

Zwischen Avantgarde, Haute Couture und Rock‘n Roll: Die VOGUE & Swarovski Designer

Mit den sechs Designern bieten VOGUE und Swarovski einen spannenden Mix aus Weiblichkeit mit einem Hauch Rock´n Roll, aus klaren Linien, Modernität, Luxus, Edginess und Eleganz. Jede der sechs Designhandschriften ist einzigartig und die gemeinsame Präsentation zeigt eindrucksvoll, wie wandelbar das Material Kristall ist und wie es sich facettenreich in jeden Designansatz integrieren lässt.

Michael Sontag, Absolvent der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, ist ein Meister des Drapierens. So sind seine Designs skulpturale, intuitive Kunstwerke, auf denen er für die Vogue-Designs Swarovski Kristalle schweben lässt.

Die Kreationen des gebürtigen Polen Dawid Tomaszewski sind geprägt von minutiöser Handarbeit, die seinen luxuriösen Entwürfen Couture-Appeal verleihen. Seine Vogue-Designs zeigen mit Kristall übersäte Stücke wie aus einer opulenten Schmuckschatulle entsprungen.

Obwohl das Label der Wienerin Marina Hoermanseder erst drei Jahre alt ist, gehören bereits Stars wie Lady Gaga zu den Fans der Designerin, die auf unverwechselbar feminine Weise Mieder und Stützkorsetts in ihren Kreationen verarbeitet. Ihre Kristallapplikationen auf den statuenhaften Korsagen muten wie kunstvolles Konfekt an.

Das Markenzeichen des mehrfach preisgekrönten, deutsch-französischen Designerduos Augustin Teboul ist die Farbe Schwarz in Kombination mit einer starken, femininen Silhouette, in die hineinverwobene Swarovski Kristalle im Kontrast erstaunlich harmonieren. René Storck ist gelernter Schneider, lebt und arbeitet in Paris und Frankfurt und ist bekannt für seine unkomplizierte Eleganz, in der Kristall als Spannung zu seiner minimalistischen Grundhaltung eingesetzt wird.

Hinter dem isländisch-amerikanisch-schweizerisch-deutschen Label Galvan stehen vier junge Frauen und prominente Fans wie Gwyneth Paltrow und Rihanna, die den 1990er Clean Chic der Marke lieben. Das Label verwendet Kristall für naturalistische, farbintensive Effekte.

Zur VOGUE Salon Soirée in Partnerschaft mit Swarovski am 28. Juni im Berliner Palais am Festungsgraben zeigen die Designer jeweils eine mit Swarovski Kristallen designte Kollektion aus drei bis vier Kreationen. Unter der Schirmherrschaft von Swarovski wurden die Designer im Vorfeld in den Hauptsitz des Unternehmens nach Wattens bei Innsbruck eingeladen, wo sie sich unter der Beratung der Swarovski Produkt-Experten aus der Vielfalt von Kristallen eine Selektion für ihre Kollektion aussuchen konnten.

Die Kreativen wurden darüber hinaus von den Swarovski Trend & Design-Teams in die Kristall-Verwendung im Fashion Design eingeführt, nahmen an Workshops und Applikationsschulungen teil und warfen einen exklusiven Blick in das Swarovski Corporate Archive und die 120 Jahre umfassende Unternehmensgeschichte, welche langjährige Partnerschaften mit Labels wie Dior, Chanel oder Yves Saint-Laurent aufweisen kann.

Wir freuen uns sehr über diese erste Kooperation anlässlich des VOGUE Salons. Diese großartige Initiative bietet jungen und hochkreativen Modedesignern unschätzbare Unterstützung an einem entscheidenden Punkt ihrer Laufbahn.Nadja Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Board

www.atelierswarovski.com

Tags : , , , , ,

Die „Crème de la Crème“ aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!