Slim d’Hermès L’heure impatiente

Die Hermès-Zeit ist bekannt für ihre ausgefallene Idee, Genauigkeit und Fantasie miteinander in Einklang zu bringen. Zum Umgang mit diesem Paradox gehört die Vorstellung, dass eine Uhr unsere Emotionen zu entfachen vermag. Genau darin liegt die Absicht der Slim d’Hermès L’heure impatiente, deren Komplikation uns Vorfreude auf einen zukünftigen Moment bereitet.

Das freudenvolle Ritual besteht darin, den Zeitpunkt des erwarteten Ereignisses, das in weniger als zwölf Stunden eintreffen wird, am Drücker der Uhr einzustellen. Eine Stunde vor dem Ereignis setzt sich eine mechanische Sanduhr in Bewegung, deren verrinnende Zeit auf 6 Uhr verfolgt werden kann. 60 Minuten, 3600 Sekunden, spannt uns diese überaus reizende Komplikation auf die Folter, bis in freudvoller Erwartung ein finaler Klang ertönt. Es ist ein einzelner Ton, langanhaltend, weich und harmonisch, der das Ereignis schließlich einläutet. Nur der Träger der Uhr kann diesen Klang hören. Dieses kameradschaftliche, harmonische Verhältnis der Slim d’Hermès L’heure impatiente mit ihrem Besitzer beruht auf genau dieser spielerischen und eigentümlichen Komplikation.

Die Komplikation ist in einem lediglich 2,2 mm starken Modul enthalten und wird vom HermèsManufakturuhrwerk H1912 betrieben. Das großzügige Gehäuse, das dieses kompakte Kaliber beherbergt, die Verwendung eines ungewöhnlich dünnen Glases und nicht zuletzt ein 1mm starkes Zifferblatt, das mit der Vibration des Klanges in Resonanz ist – all diese Qualitäten tragen dazu bei, das Luftvolumen in dieser ästhetisch wie auch technisch raffinierten Uhr zu optimieren.

Hermès erschafft Objekte. Objekte, die von Hand hergestellt sind und zu treuen Begleitern werden. Entstanden aus einem anspruchsvollen, nützlichen sowie funktionellem Savoir-faire, bergen sie eine Leichtigkeit, die das Unerwartete oft auszeichnet. Ihr Spielfeld ist der Alltag und der Augenblick ihr bevorzugter Moment.

Auch die Zeit ist bei Hermès ein Objekt. Aus der Spannung, die ihr innewohnt, hat das Haus Hermès seine Einzigartigkeit geschaffen. Anstatt sie zu messen, einzuordnen oder zu kontrollieren, wagt sich Hermès lieber an eine neue Zeit – eine Zeit, die Emotionen hervorruft, Umwege geht und Raum für Fantasien und Erholung schafft.

www.hermes-horloger.com

Quelle: www.swisstime.ch

Tags : , , , ,

Die "Crème de la Crème" aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!