Predator 2.0 Regulator Tourbillon

In dieser äußerst komplexen Predator 2.0 Regulateur Tourbillon, die in einer auf 30 Stück limitierten Auflage erscheint, vereinen sich nicht nur hohe Uhrmacherkunst und Rennwagen, sondern auch Design und ein beeindruckendes technisches Savoir-faire.

Im Inneren ihres rassigen Gehäuses, einer individuell gestaltbaren modularen Konstruktion, feiert diese neue Predator 2.0 zwei Komplikationen, die wie keine anderen für chronometrische Präzision und jahrhundertelange Uhrmachertradition stehen: den Regulator und das Tourbillon. Letzteres, das die durch die Erdanziehungskraft verursachten Gangabweichungen ausgleicht, bietet sein aus Drehungen bestehendes mechanisches Schauspiel bei 6 Uhr dar. Der Regulator, der an das Armaturenbrett eines Rennboliden erinnert, ordnet den Stunden- und Minutenzähler bei 10 Uhr bzw. 2 Uhr an. Den Takt des Ensembles gibt dabei der zentrale Sekundenzeiger vor. Im Inneren der Uhr pulsiert ein automatisches Uhrwerk oder, besser gesagt, ein Hochleistungsmotor mit einer Gangreserve von 65 Stunden.

Quelle: www.swisstime.ch

Tags : , , , , ,

Die "Crème de la Crème" aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!