Playmates verwandeln Smart Home in „Hot Home“

Die Kulisse: ein 70er-Jahre Hotel im Odenwald. Vor Blümchentapete und Flokati-Schick relaxen zwei Playmates. Mal lasziv in Pulp Fiction-Manier vor einem Retro-Telefon mit Drehscheibe. Mal in Buddha-Pose zwischen Kakteen und Porzellantiger. Immer nackt. Immer sinnlich. Nur der ein oder andere halterlose Strumpf, ein Smartphone oder Tablet behindern ab und zu die Sicht auf die verführerischen Rundungen von Sandy (28) und Bernadette (31). So machen die beiden Playboy-Beautys im TOX-Erotikkalender 2016 Lust auf intelligente Gebäudetechnik und verwandeln die neue Produktlinie „Smart HOME“ des schwäbischen Dübelherstellers bei näherem Betrachten in „Hot Home“.

Ob Türschlösser, die sich per App öffnen lassen, Licht- oder Heizungssteuerung via Smartphone – unsere neuen Baumarkt-Produkte machen auch betagte Häuser im Handumdrehen durch einfache plug and play-Lösungen zu smarten Immobilien.Leonard Diepenbrock, RTL-Moderator und Geschäftsführer von TOX

Wie wunderbar entspannend es ist, wenn man sich nicht mit lästigen übertragungsprotokollen oder elektrischen Schaltern beschäftigen muss, haben Fotograf Len van Brook und RTL-Designerin Biggi Reuscher mit den beiden Nackt-Schönheiten beim zweitägigen Shooting im „Parkhotel 1970“ (Michelstadt-Vielbrunn) perfekt in Szene gesetzt. In der 9. Ausgabe der erotischen A2-Bilderreihe von TOX zeigen die Playmates ihren Hand- und Heimwerkern hüllenlos und mit viel Gefühl, dass es manchmal nicht viel Technik braucht, um auf smarte Ideen zu kommen.

Die Auflage des TOX-Erotikkalenders „Smart HOME“ ist auf 4.000 Stück limitiert und wird auf Messen sowie an Partner des Unternehmens verteilt.

Quelle: www.tox.de | Fotos © TOX

Tags : ,

Die „Crème de la Crème“ aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!