• 29 2017 März

    Emporio Armani Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Das Spiel der Kontraste beginnt bei Emporio Armani mit Schwarz-Weiß – ob als Polka Dot oder Schachbrettmuster, das sich auf Mänteln, Hosen, Schuhen und Taschen abbildet, während Blumenprints auf Röcken und Tops zum Leben erwachen. Doch damit ist Armanis Repertoire an Musterdrucken noch nicht ausgeschöpft: Bunte Pop Art-Prints im Miniaturformat

    ( Read More )

    Das Spiel der Kontraste beginnt bei Emporio Armani mit Schwarz-Weiß – ob als Polka Dot oder Schachbrettmuster, das sich auf Mänteln, Hosen, Schuhen und Taschen abbildet, während Blumenprints auf Röcken und Tops zum Leben erwachen. Doch damit ist Armanis Repertoire an Musterdrucken noch nicht ausgeschöpft: Bunte Pop Art-Prints im Miniaturformat

    read more →
  • 20 2017 März

    Giorgio Armani Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Giorgio Armani interpretiert Variation als eine Form zeitgenössischer Konsistenz. Mit der Herbst-Winter Kollektion 2017-18 definiert er das sich Ankleiden als poetische, persönliche Geste, in der Kleidung und Accessoires instinktiv miteinander kombiniert werden. Entstanden ist auf diese Weise eine Kollektion, die beinahe schon maskulin anmutet. Im Mittelpunkt stand beim italienischen Modehaus

    ( Read More )

    Giorgio Armani interpretiert Variation als eine Form zeitgenössischer Konsistenz. Mit der Herbst-Winter Kollektion 2017-18 definiert er das sich Ankleiden als poetische, persönliche Geste, in der Kleidung und Accessoires instinktiv miteinander kombiniert werden. Entstanden ist auf diese Weise eine Kollektion, die beinahe schon maskulin anmutet. Im Mittelpunkt stand beim italienischen Modehaus

    read more →
  • 20 2017 März

    Elisabetta Franchi Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Die diesjährige Herbst-Winter Kollektion von Elisabetta Franchi erscheint als feminine Ode an die starke Frau: Zuversichtlich und entschlossen schreitet sie zu argentinischen Rhythmen auf Stilettos durch die Straßen des belebten Paris der 1940er Jahre. Mode trat in dieser Zeit als solche in Erscheinung und zeigte sich an Schauplätzen, wo verschiedene

    ( Read More )

    Die diesjährige Herbst-Winter Kollektion von Elisabetta Franchi erscheint als feminine Ode an die starke Frau: Zuversichtlich und entschlossen schreitet sie zu argentinischen Rhythmen auf Stilettos durch die Straßen des belebten Paris der 1940er Jahre. Mode trat in dieser Zeit als solche in Erscheinung und zeigte sich an Schauplätzen, wo verschiedene

    read more →
  • 19 2017 März

    Max Mara Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Kühl, kultiviert und unerschütterlich – so beschreibt Max Mara die moderne Heldin in ihrem Aufstieg an die Spitze. Ihr widmet er eine Kollektion zum Wohlfühlen: Flauschige Mäntel, dicke Strickpullis, weite Samthosen, elegante Bleistiftröcke – all das begegnet uns in reduzierter Form, stets Ton in Ton gehalten. Eine Mode, die auf

    ( Read More )

    Kühl, kultiviert und unerschütterlich – so beschreibt Max Mara die moderne Heldin in ihrem Aufstieg an die Spitze. Ihr widmet er eine Kollektion zum Wohlfühlen: Flauschige Mäntel, dicke Strickpullis, weite Samthosen, elegante Bleistiftröcke – all das begegnet uns in reduzierter Form, stets Ton in Ton gehalten. Eine Mode, die auf

    read more →
  • 19 2017 März

    Trussardi Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Ein eher ungewöhnliche Inspirationsquelle liegt der diesjährigen Herbst-Winter Kollektion bei Trussardi zugrunde – so orientiert sich das Modeteam unter der künstlerischen Leitung von Gaia Trussardi an den weiblichen Figuren der Tarotkarten. Hier begegnen sich Archetypen der klassischen Phantasie und Ikonen der esoterischen Tradition. Entsprechend düster mutet die Kollektion an. Einzelne

    ( Read More )

    Ein eher ungewöhnliche Inspirationsquelle liegt der diesjährigen Herbst-Winter Kollektion bei Trussardi zugrunde – so orientiert sich das Modeteam unter der künstlerischen Leitung von Gaia Trussardi an den weiblichen Figuren der Tarotkarten. Hier begegnen sich Archetypen der klassischen Phantasie und Ikonen der esoterischen Tradition. Entsprechend düster mutet die Kollektion an. Einzelne

    read more →
  • 20 2017 Januar

    Dsquared at Fashion Week Mailand Herbst-Winter 2017-2018

    Das Label Dsquared führt uns über Mailand nach Kanada und löst auf ihrem Weg dorthin die Geschlechtergrenze auf. In der Heimat der Mounties, Elche und Justin Bieber sind auch Dean und Dan Caten zuhause, das Designer-Duo, welches hinter der Marke steckt. Dsquared schickt sowohl Männer als auch Frauen über den

    ( Read More )

    Das Label Dsquared führt uns über Mailand nach Kanada und löst auf ihrem Weg dorthin die Geschlechtergrenze auf. In der Heimat der Mounties, Elche und Justin Bieber sind auch Dean und Dan Caten zuhause, das Designer-Duo, welches hinter der Marke steckt. Dsquared schickt sowohl Männer als auch Frauen über den

    read more →
  • 19 2017 Januar

    Giorgio Armani Menswear Herbst-Winter 2017-2018 at Fashion Week Mailand

    Bei den diesjährigen Golden Globes kleidete Giorgio Armani mehr Stars, Moderatoren, Nominierte und Gewinner ein als jedes andere Modehaus. Auf der Mailänder Modewoche hat das italienische Label nun seine neue H/W Herrenkollektion vorgestellt. Armani hat viele Klassiker neu interpretiert und bleibt dennoch seiner Linie treu. Statt Krawatte tragen die Herren

    ( Read More )
    Armani-Menswear Herbst/Winter 2017/2018 Catwalk-Show

    Bei den diesjährigen Golden Globes kleidete Giorgio Armani mehr Stars, Moderatoren, Nominierte und Gewinner ein als jedes andere Modehaus. Auf der Mailänder Modewoche hat das italienische Label nun seine neue H/W Herrenkollektion vorgestellt. Armani hat viele Klassiker neu interpretiert und bleibt dennoch seiner Linie treu. Statt Krawatte tragen die Herren

    read more →
  • 19 2017 Januar

    Versace Menswear at Fashion Week Mailand Herbst-Winter 2017-2018

    Die Stärke des Individuums, die Macht der Einheit: In der diesjährigen Herbst/Winter Herrenkollektion von Versace steht die Brüderlichkeit im Mittelpunkt. Gleichzeitig soll sie die „mächtige Positivtät darstellen, die sich einstellen kann, wenn Männer von verschiedenen Orten und anderen Kulturen zusammenkommen“. Donatella Versace erforscht mit der Couture die Idee der Zusammengehörigkeit

    ( Read More )
    Versace Fashion - Menswear

    Die Stärke des Individuums, die Macht der Einheit: In der diesjährigen Herbst/Winter Herrenkollektion von Versace steht die Brüderlichkeit im Mittelpunkt. Gleichzeitig soll sie die „mächtige Positivtät darstellen, die sich einstellen kann, wenn Männer von verschiedenen Orten und anderen Kulturen zusammenkommen“. Donatella Versace erforscht mit der Couture die Idee der Zusammengehörigkeit

    read more →

FashionAffair auf knallschwarz.com

Ständig aktuelle Artikel, erstklassige Mode-Produktionen, sowie brandaktuelle Insidergeschichten & Portraits aus der Mode-, Design-, und Lifestyle-Branche, machen knallschwarz.com zu DER neuen Anlaufplattform für modebegeisterte User, für Interessierte, für Trend-Schnüffelnasen. Die „Crème de la Crème“ des Fashionmarktes zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!

heiße Mode-Trends & tagesaktuelle Fashion-News

Uhren

Taschen

Das Phänonem 'Mode'

Mode – sie ist im Gegensatz zur Bekleidung niemals selbstverständlich!

Zahllose Macher, Kreative, Mode-Designer und -Interessierte definierten oder kommentierten bereits die Mode als solches. Es sind Versuche die Mode in einen Rahmen zu fassen, zu erklären – als Ganzes – nicht als Bekleidung sondern als Phänomen.„Ich bin nie mit der Mode gegangen. Ich habe sie gemacht“ – Pierre Cardin. So vielfältig die Mode selbst ist, so vielseitig, vor allem aber spannend und interessant sind auch die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Mode. Der französische Modeschöpfer Pierre Cardin etwa, beweist mit einem Statement seine etwas narzisstische Sichtweise auf das Phänomen. Exzentriker, Modezar, Macher und Designer Karl Lagerfeld hingegen beansprucht weniger die Alleinstellung, erkennt aber vielmehr das Paradoxe an der Mode, denn er hat Recht damit wenn er behauptet: „Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“ – Karl Lagerfeld. Vitalisierende, skurrile, in jedem Fall individuell-charmante Deutungen der Mode, gehen jedoch nicht nur von ihren Machern aus. Der irische Schriftsteller Oscar Wilde zum Beispiel betrachtete die Mode aus einem künstlerischen Standpunkt heraus, indem er sie als „eine Form der Häßlichkeit, die wir alle sechs Monate ändern müssen“ bezeichnete. Hässlichkeiten, das wird wohl ein jeder unkommentiert abnicken können, gehören in jedem Fall zu der Mode. Und auch wenn es hier – auf knallschwarz.com – in keinem Falle um diese gehen soll, zeigt Oscar Wilde zumindest seine Bereitschaft die Mode aus einer abermals anderen Perspektive zu betrachten. Eine solche Bereitschaft, nämlich Dinge aus anderen Blickpunkten zu betrachten, als es die Norm es tut, soll hier zum Standard werden und Kreativität als auch Innovation nach sich ziehen.

Mode ist allgegenwaertig, vielfältig, alles oder nichts! Mode ist Zeitgeist!

Mode ist allgegenwärtig! Wir finden Mode im Museum, wir treffen sie zum Beginn einer jeden neuen Mode-Saison auf den Runways der Metropolen, ebenso wie wir Mode im Discounter um die Ecke finden. Mode gibt es für tausende von Euros zu kaufen, aber auch bereits für ein paar Cent zu haben. Mode ist allgegenwärtig! Stets ist etwas Neues aus der Mode in Mode. Mode ist ebenso vielfältig! Mode ist Ausdruck, Mode ist Eindruck! – Dress to impress – ‚Kleider machen Leute‘ gab es bereits in der fünften Schulklasse als Lektüre. Mode hinterlässt bei den einen bereits in Sekunden einen bleibenden Eindruck, andere beschäftigen sich Stunden mit der Mode und ziehen dennoch nichts aus ihr.Mode ist alles oder nichts! Für die einen wächst die Mode zum Lebensinhalt, zur -aufgabe für den anderen ist die Mode Nebensache. Die einen erachten die Mode lediglich als funktional, die anderen als Wertversprechen und Maß unseres Seins in der Gesellschaft. Für die einen ist Mode überflüssig, für die anderen ist sie elementar. Mode ist Jugendkult, Mode ist Tradition, Mode ist alles oder nichts! Mode ist dynamisch, sie verändert das Jetzt und beeinflusst dabei bereits die Zukunft der Mode selbst.

Mode ist Neuerfindung – Verwechslungsgefahr ausgeschlossen!

Sprechen wir über Mode, so sprechen wir über einen Mehrwert der heute weniger eine Frage der Produktqualität ist, als vielmehr eine Frage der gewissen Extras – Extras wie Design, Extras wie Erlebnis, Extras die immer mehr eines Fordern – Die Neuerfindung! Neuerfindung ist klasse! Aufregend, spannend und bunt! Doch desto intensiver die Erscheinungsweisen von Marken und Produkten auf diese Mode angepasst werden, desto mehr wird auch das Extrem gefordert. Verwechslungsgefahr ausgeschlossen! Ergebnisse dieser Neuerfindungen sollen auf knallschwarz.com thematisiert werden – Kontrovers betrachtet, aufregend und bildgewaltig inszeniert – so dass auch hier die Verwechslungsgefahr ausgeschlossen bleibt!

Mode ist die Bühne für unverhohlenen Fanatismus in Sachen Design & Styling

Wir stellen fest, dass die Werte der Mode zur Lebensform gewachsen sind und vor diesem Hintergrund sämtliche Aspekte unseres institutionellen Lebens gnadenlos auf den Prüfstand gestellt werden – zu jeder neuen Mode-Saison. Dieses hat aber ohne Zweifel auch zum Ergebnis, dass wir alle inspiriert werden von unserer instinktiven Neugier und Kreativität freien Gebrauch zu machen. Nicht hübsch muss es sein, sondern tief! Es wird Platz geschaffen für den unverhohlenen Fanatismus in Sachen Design & Styling. Diese Tiefe begreifen jedoch nur jene, deren Verstand sehnsüchtig das Gegebene überschreiten möchte. Es sind meist die Desinteressierten – unverbesserliche Realisten, die auch nach den ambitioniertesten Versuchen die Idee von Mode umfassend zu beschreiben, nicht mehr dafür übrig haben als ein verständnisloses Kopfschütteln. Doch wer erwartet schon, dass alles was gesagt oder getan, einfach so abgenickt wird? Zudem ist es die Hoffnung die bleibt, dass irgendwann auch diese Kritiker ihren Einspruch mit Leidenschaft führen werden. Dann wird dieser gerne und dankend angenommen, denn die Leidenschaft ist eine der Antriebsfedern unseres Schaffens – das Schaffen von Ideen. ‚DressCodes‘ – Mode ist Kommunikation – Unmissverständlich! Unterschiedlichste Szenen & Sphären – Interessengemeinschaften, kulturell Verbundene, Geschmacksfreunde und Stilgruppierungen beeinflussen die Mode, ebenso wie die Mode auf sie zurück wirkt. Auf scheinbar zwingende Weise fügen sich die unterschiedlichen Teile zum Ganzen – zu Lebens- und vor allem Identitätswelten. Das modische spiel mit Individualität und Selbstdarstellung funktioniert so vortrefflich, weil sich Mode seit jeher mitteilt Mode kommuniziert! Unmissverständlich! Nachweislich! Denn hierfür erkannte man schon längst Codes und Subcodes, die von Trägern und Beobachtern verwendet und interpretiert werden. Vor diesem Hintergrund erhält der Begriff Dress Code vielleicht eine neue Bedeutung, die gerade dann zum Diskurs gestellt wird, wenn wir uns das nächste Mal im Fashion-Store vor unzähligen Variationen von Material, Farbe und Schnitt wiederfinden, um unserer Identitätspräsentation das entsprechende Gesicht zu verleihen. Gerade in der heutigen Zeit, die maßgeblich durch die „Neuen Medien“ geprägt wird, erhält diese Identitätspräsentation eine völlig neue Dimension und somit auch die Mode, eine nie da gewesene Möglichkeit, eine derart intensive Beziehung mit ihrem Konsumenten zu führen. Wir Identifizieren uns durch unsere Mode, erfinden uns neu und zeigen dies in Blogs und Communities. Hier findet der Austausch statt – Bereits gestern, heute schon den ganzen Tag und mit Sicherheit auch morgen! Der nächste Mode-Trend ist heute nur einen Klick entfernt!

Verbraucher-Infos

    Partner