L.U.C XPS Twist QF Fairmined. Less is more

Chopard, der Pionier für Nachhaltigkeit im Luxusuhren- und Luxusschmucksegment, stellt eine neue, limitierte Serie der Kollektion L.U.C vor: die „L.U.C XPS Twist QF Fairmined“ aus fair gewonnenem Roségold. Der ultraflache Zeitmesser ist nicht nur technisch und ästhetisch gelungen, sondern überzeugt auch in ethischer Hinsicht: Er hilft mit, die Lebensumstände der Kleinbergbauern zu verbessern, die das für seine Herstellung verwendete Gold gewinnen. Gleichzeitig glänzt er am Handgelenk als apartes, außergewöhnliches Accessoire mit der Auszeichnung „Qualité Fleurier“ − dem Siegel für höchste Qualität im Uhrmacherhandwerk. Drei gute Gründe für dieses ganz besondere und beeindruckende Modell, die jeden überzeugen dürften, der sich einen einzigartigen Zeitmesser mit zertifizierter Zuverlässigkeit wünscht.

Ein Zeitmesser mit Charakter

Die L.U.C XPS Twist QF Fairmined ist eine exklusive Uhr von seltener Eleganz. Als Ergebnis einer anspruchsvollen Allianz aus Ästhetik, Ethik und Technik richtet sie sich an Kenner, die einen absolut unverwechselbaren Zeitmesser in puncto Material, Design und Technik suchen. Ihr schiefergraues, reliefartiges Zifferblatt hebt sich deutlich und strahlend vom roségoldenen Gehäuse der Uhr ab. Sein Design ist von der körnigen Struktur frisch geschürfter Goldnuggets inspiriert.

Auch die Krone bei 4 Uhr und die kleine Sekunde bei 7 Uhr tragen mit ihrer leicht asymmetrischen Anordnung zum einzigartigen Charakter dieser Uhr bei. Das 7,20 mm flache Gehäuse mit den satinierten Seiten, die mit der polierten Lünette und dem polierten Boden kontrastieren, verleiht ihr eine elegante Ausstrahlung. Dank seiner feinen, schlanken Form schmiegt sich das Gehäuse perfekt ans Handgelenk. Das Armband der L.U.C XPS Twist QF Fairmined wird aus pflanzlich gefärbtem Alligatorleder mit Handnaht gefertigt. Außen ist es matt schwarz, auf der Innenseite cognacfarben.

Fortgesetztes Engagement für ethische Produkte

Als erste Manufaktur im Luxussegment verwendet Chopard im Rahmen des langfristig angelegten Projekts „The Journey to Sustainable Luxury“ Fairmined-Gold für die Haute-Horlogerie-Uhren des Hauses. Dieser „Weg zur Nachhaltigkeit“ in der Luxusbranche begann im Jahr 2013 mit einem weltweit einzigartigen Vertrag zwischen der Genfer Manufaktur und der südamerikanischen NGO Alliance for Responsible Mining (ARM). Damit unterstützte Chopard als erster Luxusuhren- und schmuckhersteller die Bergbaugemeinden bei ihrer Zertifizierung nach dem Fairmined-Standard. Das Fairmined-Zertifikat garantiert, dass das Gold unter strikter Anwendung ethischer, sozialer und umweltfreundlicher Standards in Kleinbergbauminen gewonnen wird und die Einkäufer eine zusätzliche Prämie zahlen, die gemeinschaftlichen Projekten der Kleinbergbauern zugutekommt. Die Arbeiter werden gerechter entlohnt und die Lebensumstände ihrer Gemeinden verbessert. Chopard hat in seinen Werkstätten ein spezielles Protokoll eingeführt, das die Nachverfolgbarkeit des dort verwendeten Fairmined-Goldes gewährleistet. Da auch die Goldreste getrennt gesammelt werden, ist eine Vermischung von Fairmined-Gold und anderen Legierungen ausgeschlossen.

Auch das Gehäuse der L.U.C XPS Twist QF Fairmined wurde nach diesem Verfahren aus ethisch gewonnenem, zertifiziertem und nachverfolgbarem Gold produziert. Mit diesem neuen Zeitmesser für die Kollektion L.U.C bekräftigt das Genfer Haus seine Absicht, einen stetig wachsenden Anteil an Fairmined-Gold zu verarbeiten.

Zertifizierte höchste Uhrmacherkunst

Die in einer auf 250 Stück begrenzten Edition produzierte L.U.C XPS Twist QF Fairmined darf sich auch mit dem Qualité-Fleurier-Siegel schmücken, nachdem sie die anspruchsvollsten Tests der Uhrenbranche mit Bravour bestanden hat. Das von der Stiftung gleichen Namens erteilte Zertifikat „Qualité Fleurier“ attestiert nicht nur die Ganggenauigkeit eines Uhrwerks, sondern auch dessen Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und ästhetische Qualität. Bevor die anspruchsvolle Prüfung jedoch durchgeführt werden kann, muss die Manufaktur nachweisen, dass die Uhr – einschließlich aller Komponenten von Werk und Gehäuse – vollständig in der Schweiz produziert wurde. Die L.U.C XPS Twist QF Fairmined ist mit dem Kaliber L.U.C 96.09L, einem Mechanikwerk mit automatischem Aufzug, ausgestattet. Seine großzügige Gangreserve von 65 Stunden verdankt es der Twin®-Technologie von Chopard – zwei übereinander gelagerten Federhäusern, die von einem Mikrorotor aus 22 Karat Gold aufgezogen werden. Für die Präzision der einzelnen Uhrwerke bürgt der von der offiziellen Schweizer Kontrollstelle für Chronometer (COSC) verliehene Titel „Chronometer“. Die Zuverlässigkeit der Uhr wird anhand des Chronofiable-Tests überprüft: Über einen Zeitraum von drei Wochen wird die Alterung der Uhren unter dem Einfluss von Wärme, Kälte und Feuchtigkeit begutachtet. Auch die Auswirkung von Magnetfeldern, Stößen oder Schlägen sowie von Zug- und Schubkräften auf Aufzugswelle und Drücker wird ermittelt. Schließlich werden die fertigen Uhren einem 24-stündigen Funktionstest auf einer eigens von der Stiftung Qualité Fleurier entwickelten Anlage, der Fleuritest-Maschine, unterzogen.

Die L.U.C XPS Twist QF Fairmined ist das Ergebnis von zwei Jahrzehnten Entwicklungsarbeit in den Werkstätten von Chopard Manufacture und ein außergewöhnlicher Zeitmesser mit einem unverwechselbaren Design, der technische Leistung, ethischen Anspruch und höchste Eleganz perfekt verbindet.

Quelle: www.swisstime.ch

Tags : , , , ,

Die "Crème de la Crème" aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!