Panasonic präsentiert „Electronics Meets Crafts“ auf dem Milano Salone 2017

Panasonic präsentiert „Electronics Meets Crafts“ auf dem Milano Salone 2017

Panasonic stellt vom 4. bis 9. April 2017 auf dem „Milano Salone Internazionale del Mobile 2017“ aus, dem jährlichen Treffpunkt der internationalen Einrichtungs- und Designbranche in Mailand. In diesem Jahr zeigt Panasonic modernes Produktdesign in einer Inszenierung, die Ästhetik und Technologie zu einem sinnlichen Erlebnis zusammenführt. In der „Accademia di Belle Arti di Brera“ in der Mailänder Innenstadt präsentiert das japanische Elektronikunternehmen den Besuchern eine außergewöhnliche Ausstellung, die die Verbindung zwischen Technik und Design zelebriert. Die Ausstellung steht unter dem Motto „Electronics Meets Crafts“ („Elektronik trifft Handwerk“).

Mit visionärem Design eine bessere Zukunft schaffen

Panasonic entwirft mit Projektoren, Ton- und Beleuchtungstechnik einen inspirierenden Raum, der die fünf Sinne der Besucher anregen soll. Ziel der Installation ist es, den Zauber des Ausstellungsraums zur Geltung zu bringen und den Besuchern ein ästhetisches Erleben zu ermöglichen. Im Mittelpunkt des Ausstellungskonzepts steht die Ideenwelt des „Future Craft”: mit Engagement und durchdachten Konzepten für Menschen und Umwelt möchte Panasonic durch visionäres Produktdesign eine bessere Zukunft für das nächste Jahrhundert schaffen. Präzise und anspruchsvolle Handwerkskunst zeichnet alle Panasonic Produkte aus und bildet die Basis der Designphilosophie des Unternehmens.

Inspiration aus traditionellem japanischen Handwerk

Dieser Designphilosophie folgend, arbeitet Panasonic mit „GO ON“ zusammen, einem Zusammenschluss von Handwerkern aus Kyoto, die mit altehrwürdigem japanischem Handwerk inspirierende neue Designs mit internationalem und zeitgenössischem Flair schaffen. „GO ON“ passt perfekt zur Unternehmensphilosophie von Panasonic, da diese Gruppe von Handwerkern in ihrer Arbeit Tradition und Moderne miteinander verbindet. Die ästhetisch ansprechenden und funktionalen Produkte, die aus dieser Verbindung hervorgehen, werden auf der Ausstellungfläche durch hochmoderne Ton-, Bild- und Beleuchtungstechnologien in Szene gesetzt. Unter den Ausstellungstücken befinden sich beispielsweise vibrierende Lautsprecher und LED-Leuchten aus Textilien, die mit einer innovativen Induktionsfläche interagieren.

Zusammenarbeit mit Veranstaltern und Studierenden

Für die Umsetzung des Ausstellungkonzepts arbeitete Panasonic sehr eng mit der Akademie und den Studierenden zusammen. Auch die Nachwuchskünstler stellen ihre Arbeiten aus und präsentieren damit die sich erweiternden Möglichkeiten der digitalen Welt. „Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich dieses Projekt gemeinsam mit so tollen Partnern wie „GO ON“ und der „Accademia di Belle Arti di Brera“ in der faszinierenden Metropole Mailand entwickeln konnte“, sagt Michiko Ogawa, Executive Officer der Panasonic Corporation: „Bei Panasonic setzen wir auch zukünftig darauf, unser Motto „A Better Life, A Better World“ über unser modernes Produktdesign und unsere handwerklichen Fähigkeiten konkret umzusetzen. Inspiration hierfür finden wir durch die aufmerksame Beobachtung von Menschen und Umwelt.“

„Electronics Meets Crafts:”

4. – 9. April 2017
Öffnungszeiten: 11:00 – 21:00
Accademia di Belle Arti di Brera, Via Brera, 28, 20121, Mailand, Italien
URL für Panasonic @ Milano Salone 2017:
http://news.panasonic.com/global/presskits/milanosalone2017

Quelle: www.panasonic.com/ | Fotos © Panasonic

Tags : , , , , , , , , ,

Die "Crème de la Crème" aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!