Dem Glück die Krone aufgesetzt mit der Champagnerschale von Theo Fabergé

Und wieder einmal steht der Jahreswechsel bevor und damit die Frage, mit welchem bombastischen Fest wir das Jahr 2017 begrüßen. Ein Ritual darf dabei nicht fehlen: Mit einem Glas Champagner anstoßen und sich gegenseitig Glück und Gesundheit wünschen. Die imposante Champagnerschale „The Wassail Bowl“ aus der berühmten St. Petersburg Collection von Theo Fabergé gilt als Vorläufer des Cocktail-Mixers und dürfte dem Zelebrieren dieses Rituals eine neue Dimension verleihen.

Theo Fabergés 46cm hohe, opulente Schöpfung besteht aus Kristallglas, das von Hand geschliffen, graviert und bemalt ist. Wie jedes seiner Kreationen hält auch die seltene Champagnerschale eine Überraschung bereit: Zieht man die aus Silber und Gold hergestellte Krone aus der Abdeckung des übergroßen Kelchs heraus, erhält man einen teleskopartigen, filigranen Quirl, mit dem nach ursprünglicher Art die Perlen des Champagners reduziert werden. Hierfür wird die kunstvolle Abdeckung der Kristallschale angehoben und der edle Tropfen nach Belieben mithilfe des Mixstabs von aufsteigenden Bläschen befreit.

Der Inhalt einer kompletten Flasche Champagner kann in der Wassail Bowl stilvoll präsentiert werden. Der edle Kelch ist mit einer eingravierten Signatur von Theo Fabergé versehen und einzeln nummeriert. Weltweit gibt es 125 Stück und die letzte noch nicht in die Hände von Sammlern und Liebhabern vergebene Schale ist noch zu haben.

Die Kristallschale von Theo Fabergé, dem Urenkel des berühmten Zarenjuweliers Carl Peter Fabergé, setzt mit Abstand jedem Trinkspruch-Ritual die Krone auf.

Tags : , , , , , , ,

Die „Crème de la Crème“ aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!