BMW Tate Live Teil des Eröffnungsprogramms der neuen Tate Modern

Am Freitag öffnete das neue Gebäude der Tate Modern seine Türen: Das bereits existierende Boiler House ist nun um das Switch House ergänzt, das wichtigste, neue kulturelle Bauwerk in Großbritannien der letzten zwanzig Jahre. Teil des Eröffnungsprogramms ist ein drei-wöchiges Live Art-Programm vom 17. Juni bis 3. Juli 2016. Dies wird im Rahmen von BMW Tate Live, einer Partnerschaft von BMW und Tate, kostenfrei angeboten und betont die zunehmende Wichtigkeit von Live-Aktionen und partizipativen Erlebnissen im Museum des 21. Jahrhunderts.

Im Mai 2000 wurde die Tate Modern eröffnet. Bis heute ist das ehemalige Kraftwerk das weltweit beliebteste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Mit fünf Millionen Besuchern pro Jahr ist die Zahl mehr als doppelt so hoch wie der ursprüngliche Bau vorgesehen hatte. Das spektakuläre neue zehnstöckige Gebäude Switch House, von den international renommierten Architekten Herzog & de Meuron gestaltet, bietet 60% zusätzlichen Platz und öffnet das Museum für die umliegende Gegend. Neben unter anderem zusätzlichen Ausstellungsräumen und einer öffentlich zugänglichen Terrasse mit 360°-Panoramablick von London, liegen am Fundament des Gebäudes die sogenannten Tanks, die weltweit ersten Ausstellungsräume speziell für Live-Art, Filmkunst und Installationen.

Das BMW Tate Live-Programm während der Eröffnungswochen verteilt sich über den gesamten Gebäudekomplex.

In den neuen Ausstellungsräumen werden periodisch Werke gezeigt, die in Echtzeit aufgeführt und erlebt werden können, wie Tania Brugueras „Tatlin’s Whisper #5“ (2008) mit Polizeibeamten zu Pferd oder Tino Sehgals „This is Propaganda“ (2002), in dem ein Museumswärter unvermittelt anfängt zu singen. In den Tanks sind drei Skulpturen-Klassiker der 1960er Jahre von Robert Morris, Rasheed Araeen und Charlotte Posenenske ausgestellt, die von den Besuchern zum Leben erweckt werden können.

Als Teil derselben Ausstellung sind in den Tanks täglich im Eröffnungszeitraum zwei neue Performance-Auftragsarbeiten zu sehen. Tarek Atoui stellt ein neues Kapitel seiner Arbeit „The Reverse Collection“ vor, ein Werk, in dem eine Musikantengruppe zehn eigens hierfür angefertigte Instrumente täglich spielt und diese Aufführungen in einem Klangwerk verarbeitet. Bereits 2014 ermöglichte BMW als Partner der achten Berlin Biennale seine „Dahlem Sessions“. Alexandra Pirici und Manuel Pelmuş zeigen ihre Arbeit „Public Collection Tate Modern“, in der fünf Tänzer Live-Versionen bekannter Kunstwerke als wiederkehrenden Zyklus aufführen – das Konzept einer Kunstsammlung als vergänglicher, flüchtiger Akt.

Alle Programmdetails zu BMW Tate Live in den Eröffnungswochen hier: www.tate.org.uk/bmwtatelive

Titelbild: BMW Tate Live: Amalia Pica “Strangers” (2008) während der Eröffnungswoche der Tate Modern, copyright Amalia Pica, zur Verfügung gestellt von Tate Photography. | via bmwgroup.com

Tags : , , , , , ,

Die "Crème de la Crème" aus Fashion, Lifestyle & Trends zusammengefasst. Ein betörender Cocktail für die Sinne!